Info

Folge 5: Der verschollene Diplomand


ANZEIGE

Info

Solide Mini-Cycler bieten große Vorteile. Kompakt gebaut und ohne bewegliche Teile meistert der MyGo viele Kilometer und Durchläufe. Im Labor und im Feld. mehr



18. Mai 1982, 11:15 Uhr morgens, Institut für Proteinforschung In Paderborn

Der junge Diplomand Thomas F. wird zum letzten mal gesehen: Er verabschiedet sich von der TA Herta M. mit den Worten: "Ich geh nur mal eben meinen Nitrozellulose-Gradienten abfahren." Herta M. sah ihn dann mit einem TI 45-Rotor unter dem Arm in den Zentrifugenraum verschwinden. Seitdem ward er nicht mehr gesehen. Der Zentrifugenraum übrigens auch nicht. Denn kurz nach Thomas Verschwinden versank ein Großteil des Instituts in Schutt und Asche. "Wir hörten nur diese schreckliche Explosion und dann war alles weg", sagte anschließend,die völlig schokkierte Herta M.. Mysteriös bleibt allerdings das Verschwinden von Thomas F.. Die Polizei konnte keine Spuren von ihm finden. Inzwischen wird Thomas F. als militanter Tierschützer von der Polizei gesucht. Da es keine Spur von ihm gibt, verdächtigt sie Ihn, das Institut mutwillig zerstört zu haben, um Labormäuse zu befreien. Die Ermittlungen laufen, noch.

Henning-Schultze/Kai Herfort


Zurück zu Laborkatastrophen

ANZEIGE

Info

Bei Carl Roth erhalten Sie Sonderpreise auf ausgewählte DURAN®-Artikel. Ist Ihr Favorit dabei? mehr

ANZEIGE

Info

Reverse Transkription in nur 5 Minuten. Scriptase II, eine gute Idee! mehr

ANZEIGE

Info

Informa­tionen zu Labor­the­men wie Pipettier­tech­niken, Zell­kultur und Zen­tri­fuga­tion in Videos, Artikeln und Spielen ... mehr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn SIe unsere Website benutzen, stimmen SIe damit unserer Nutzung von Cookies zu. Zur ausführlichen Datenschutzinformation