Jeden Tag für das Leben

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht zum nächstmöglichen Termin für die Klinik für Nuklearmedizin eine/n 


Biologielaboranten/-in (m/w/d) oder
Technische/n Assistenten/-in (m/w/d)

Als MHH-Core-Unit ist das Kleintier-Bildgebungszentrum in der Klinik für Nuklearmedizin integriert und arbeitet eng mit der klinischen Bildgebung, der Therapiestation sowie der Radiochemie zusammen. Der Bereich umfasst Räume für Kleintier-SPECT/CT und -PET/CT, für Gewebsaufarbeitung sowie eine Tierhaltung.

Der Aufgabenbereich umfasst primär die Vorbereitung, Durchführung und Analyse von Kleintier-SPECT/CT- und -PET/CT-Studien (inklusive Injektionen, Narkosen und experimentellen Eingriffen) und daneben die Organisation und Durchführung der Pflege und Haltung von Versuchstieren sowie die Dokumentation. Weiterhin sollen Mitarbeiter/innen der Klinik für Nuklearmedizin, Doktoranden/-innen und Kooperationspartner in die tierexperimentelle Arbeit im präklinischen molekularen Bildgebungsbereich eingewiesen und bei den Versuchen unterstützt werden.
Es wird ein exzellentes translationales Arbeitsumfeld in einer renommierten Klinik und Forschungseinrichtung geboten. Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung im tierexperimentellen Arbeiten und Strahlenschutz wird erwartet und aktiv unterstützt.

Grundkenntnisse/Einstellungsvoraussetzungen:

Voraussetzung ist eine Ausbildung zur/zum Biologielaborantin/-laboranten oder technischen Assistentin/Assistenten. Einschlägige Erfahrungen im Umgang mit Versuchstieren werden erwartet und eine Genehmigung für die Durchführung von Narkosen im Rahmen tierexperimenteller Arbeiten muss möglich sein.

Fachkompetenzen und wünschenswerte Qualifikationen:

Erfahrungen im Umgang mit Radioaktivität sowie mit präklinischen Bildgebungssystemen sind erwünscht. Ein sicherer Umgang mit üblicher Office-Software wird erwartet.

Wichtige Schlüsselkompetenzen:

Verantwortungsbereitschaft, Lernbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit

Die Stelle ist zunächst befristet mit der Option auf Entfristung. Es handelt sich um eine nicht teilzeitgeeignete Vollzeitstelle mit fester Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt gemäß TV-L. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

Ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es eine zuverlässige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfall-Kinderbetreuung.

Die MHH ist zertifizierte familiengerechte Hochschule und setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. J. Bankstahl, Telefon 0511 532-3504.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.06.2019 vorzugsweise per E-Mail an bankstahl.jens@mh-hannover.de.

Medizinische Hochschule Hannover
Dr. Jens Bankstahl
Klinik für Nuklearmedizin, OE 8250
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

zertifikat
zertifikat