Info

Kaffee de luxe

Erlebnisse einer TA (58)

Annette Tietz


Info

Info

Bestellen Sie noch heute Ihr kostenfreies Exemplar. mehr

Die TA

„Man lernt nie aus!“ Dass diese Aussage im Beruf voll zu- und auch im Privatleben immer wieder ins Schwarze trifft, diese Erfahrung hat sicher jeder schon gemacht. Dass ich aber in meiner Kaffeepause eine „Es gibt immer wieder was Neues zu lernen“-Erfahrung machen würde, hätte ich so dann doch nicht erwartet. Folgendes trug sich zu:

Vor einigen Tagen setzte sich eine unserer neuen Kolleginnen mit einer Tasse duftenden Inhalts im Kaffeeraum neben mich. Meine Kaffeesensoren führten eine schnelle Analyse durch und vermeldeten: sehr angenehm und vor allem neu, dieser Duft. Oder es war vielmehr ein aromatisierter, wohlriechender Dampf, der da aus ihrer Tasse aufstieg. Der Comicfigur, die in Ernährungsfragen mein Alter Ego war, lief der Sabber aus dem Mund.

„Wo bekommt man denn solch einen Kaffee her?“ begehrte ich zu wissen. „Den hab ich aus dem neuen Automaten im Klinikum. Aber der ist gar nicht so einfach zu bedienen!“ antwortete meine Kollegin.

Info

Info

Neuer Mehrfachdispenser von BRAND: Das moderne Touch-Bedienkonzept macht die Arbeit einfach und effizient. mehr

Mystische Maschine

Mein Alter Ego übernahm die Regie. Ich erhob mich und eilte auf direktem Weg ins Klinikum rüber, um besagten Kaffeeautomaten ausfindig zu machen. Unterwegs dachte ich noch über ihre Bemerkung nach, dass es nicht so einfach sei, an seinen Kaffee ran zu kommen. Doch ich war mir sicher, dass es schwieriger ist, eine Maschine zu bedienen, die mir aus mehreren hundert Millionen Zellen die eine begehrte 30-zellige Population herausfiltern soll. Optimistisch, voller Tatendrang und etwas aus der Puste stand ich endlich vor der Maschine meiner Träume. Sah ziemlich teuer und exklusiv aus, und wenn man der Aufschrift glauben durfte, würde mir deren Inhalt den Tag versüßen.

Ein leuchtendes Display begrüßte mich mit der Aufforderung, auf Taste eins zu drücken und dann den Anweisungen zu folgen. „Ja, mach ich, ich tue alles für einen Kaffee mit Milch und Haselnussaroma“, murmelte ich vor mich hin und drückte folgsam auf Taste 1. Statt Kaffee kamen weitere Anweisungen: „Bitte wählen Sie aus folgender Liste Ihre Lieblingskaffeespezialität: Kaffee, Milchkaffee, Latte macchiato, Cappuccino, Espresso, Moccaccino, Irish coffee, Espresso frappé.“ Ich drückte auf die 2. Milchkaffee. Ich bereitete mich auf das Auffangen des Kaffeebechers vor. Allein, er kam nicht.

Info

Info

Info

Pipettieren, lagern und zentrifugieren Sie Proben in unserem Spiel "Master of Volumes" so schnell wie möglich. mehr

„Bitte wählen Sie aus folgender Liste die Stärke des Koffeingehaltes: Ohne Koffein, wenig Koffein, normal starker Koffeingehalt, starker Koffeingehalt, sehr starker Koffeingehalt.“ So etwas hatte mich noch niemand gefragt. Ich entschied mich für „normal starker Koffeingehalt“.

Auf dem Display erschien sofort eine neue Aufgabe: „Bitte wählen Sie aus folgender Liste den Röstungsgrad Ihres Kaffees: hell, mittel, stark, doppelt oder italienisch.“ Langsam verblasste vor meinem geistigen Auge die lecker duftende Tasse, statt dessen schwebten jetzt Fragezeichen vor mir in der Luft. Also Antwort zwei, und jetzt her mit dem Kaffee!

„Bitte wählen Sie aus folgender Liste die Zutaten aus: Milch, aufgeschäumte Milch, laktosefreie Milch, Zucker, Würfelzucker, Süßstoff in Tablettenform, Süßstoff flüssig.“

War ja klar.

Milch, einfach nur MILCH!

„Bitte wählen Sie aus folgender Liste aus: Milch mit einem Fettgehalt von 1,5%, 3,5% oder 10%.“ Wie lange wird das hier noch so weitergehen? Ich drückte hektisch auf mehrere Tasten. Das erlösende Geräusch, wenn der Plastikbecher aus dem Inneren der Maschine fällt und endlich mein Milchkaffee rausrückt, kam wieder nicht. Ich sah mich nach einem Stuhl um.

„Für einen aromatisierten Kaffee drücken Sie bitte die eins.“ Machte ich. „Bitte wählen Sie aus folgender Liste Ihr Lieblingskaffee­aroma aus: Vanille, Schokolade, Karamell, Haselnuss, Zimt, Macadamianuss, Amaretto, Orange.“ Ah, interessant. Meine Lebensgeister erwachten. Die 5 vielleicht? „Bitte wählen Sie aus folgender Liste die Größe Ihres Kaffees: 150ml, 250ml, 300ml, 400ml.“ Ich drückte. „Möchten Sie Ihr Heißgetränk in Ihre eigene Tasse (Taste eins) oder in eine Papptasse (Taste zwei) für 5 Cent Aufpreis?“

Ich gab auf. Alles nochmal auf Start und diesmal mit mehr Koffein.



Letzte Änderungen: 01.08.2018


Diese Website benutzt Cookies. Wenn SIe unsere Website benutzen, stimmen SIe damit unserer Nutzung von Cookies zu. Zur ausführlichen Datenschutzinformation