Das Institut für Physiologie und Pathophysiologie sucht für die AG Medizinische Biophysik ab 01.09.2019 eine

TECHNISCHE ASSISTENZ (M/W/D) PHYSIOLOGIE UND PATHOPHYSIOLOGIE

VOLLZEIT − JobID: P0025V139

Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre, eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeits­verhältnis ist möglich und wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Die AG Medizinische Biophysik am Institut für Physiologie und Pathophysiologie beschäftigt sich mit den Grundlagen der Gehirnfunktion und den Veränderungen des Gehirns im Rahmen neurologischer Erkrankungen. Dazu bedienen wir uns moderner elektrophysiologischer Verfahren an Mausmodellen kombiniert mit histologischen und optogenetischen Techniken und Verhaltensparadigmen.

Ihre Aufgaben und Perspektiven:

  • Einbindung in wissenschaftliche Projekte (u. a. tierexperimentelle Arbeiten, Histologie, Genotypisierungen, Stereotaxie, Mikroskopie)
  • Organisatorische Aufgaben: Bestellwesen, Labororganisation, Kommunikation mit Klinikverwaltung und Behörden, Planung und Organisation der Tierzuchten

Es erwartet Sie eine Mitarbeit mit eigenem Gestaltungsfreiraum in einem engagierten, internationalen Team sowie flexible Arbeitszeitmodelle.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Medizinisch-technischen Assistenzen (MTA, BTA, CTA) oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen im Labormanagement, histologischen und tierexperimentellen Bereich sowie Genotypisierungen erwünscht aber nicht zwingend
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, vorzugsweise in einem einzelnen PDF per E-Mail oder Post.

Institut für Physiologie und Pathophysiologie
AG Medizinische Biophysik
Prof. Dr. Alexander Groh
Im Neuenheimer Feld 326
69120 Heidelberg
groh@uni-heidelberg.de

WIR BIETEN IHNEN:
Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit Gezielte Einarbeitung Jobticket Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Ferienbetreuung für Schulkinder Aktive Gesundheits­förderung Betriebliche Altersvorsorge Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

www.klinikum.uni-heidelberg.de/Karriere

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Medizinische Fakultät strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.