Das Deutsche Krebs­for­schungs­zentrum ist die größte bio­medi­zini­sche Forschungs­ein­rich­tung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbei­te­rinnen und Mitar­bei­tern betreiben wir ein um­fang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.

Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partner­standorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Für den Partnerstandort Frankfurt am Main des DKTK sucht das Deutsche Krebsforschungszentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Medizinisch-Technischen Assistenten (m/w/d)

(Kennziffer 2019-0001)

Im DKTK  arbeiten onkologische Spitzenzentren und regionale Kooperations­partner zusammen, um Fortschritte in der Vorbeugung, der Früherkennung, der Diagnostik und in der Behandlung von Krebserkrankungen zu erreichen. Grund­voraussetzung zur Beantwortung vieler krankheitsrelevanter Frage­stellungen ist die wissenschaftliche Analyse von primären Biomaterialien nach neuesten Erkenntnissen, die in sogenannten Biobanken asserviert und gesam­melt werden.

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen des DKTK-Standorts Frankfurt / Mainz suchen wir einen MTA zur Organisation und Betreuung der Biomaterialbank. In der Biomaterialbank werden u. a. sehr seltene Tumorentitäten archiviert und diese unwieder­bring­lichen Materialien für Studien der Standorte des DKTK vorbereitet und ver­sendet. Es handelt sich hierbei um eine äußerst wichtige Schnittstellen­funktion zwischen den operativen Fächern der Klinik und der wissenschaft­lichen Methodik und unterstreicht die hohen Anforderungen an den Stellen­inhaber.
 

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Pflege der elektronischen Datenbank
  • Pflege der Biomaterialbank
  • Probenaufbereitung / konventionelle Techniken der histologischen Aufarbeitung, Anfertigung von Paraffin- und Kryostatschnitten
  • Durchführung von schwierigen histochemischen und immunhistochemischen Färbemethoden
  • Extraktion von Nukleinsäuren
  • Validierung und Etablierung von Antikörpern und neuesten Detektions­systemen
  • Überprüfung von Quantität und Qualität von RNA und DNA sowie allgemeine Techniken der Molekularbiologie wie PCR und In-situ-Hybridisierung
  • Telefondienst (mit Pieper), um Frischproben direkt aus den klinischen Bereichen zu holen, zu asservieren und in die Datenbank zu dokumentieren
  • Etablierung von Kommunikationsstrukturen mit den Klinikern
  • Weitergabe von Proben im Rahmen von genehmigten DKTK-Projekten, Dokumentation

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Medizinisch-Technischen Assistenten
  • Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Paket, idealerweise DC Pathos und ORBIS sowie EDV-basierte Datenbankenprogramme)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität und Mobilität, Aufgeschlossen­heit, Kommunikationsfähigkeit
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Biobanking, in biomedizini­scher Forschung oder Pathologie und den oben genannten Methoden
  • Wünschenswert, aber nicht Voraussetzung, sind ferner Erfahrungen in der Betreuung von Gewebebanken

Chancen­gleichheit ist Bestand­teil unserer Personal­politik. Bewer­bungen von Schwer­be­hin­der­ten sind uns will­kommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kenn­ziffer vor­zugswei­se über unser Online-Bewerber-Tool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständ­nis dafür, dass wir per Post zuge­sandte Unter­lagen (Deut­sches Krebs­forschungs­zentrum, Personal­abteilung, Im Neuen­heimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewer­bungen per E-Mail nicht ange­nommen werden können.