Info

Buchbesprechung

Sigrid März




Michael Stavarič, Michèle Ganser:
Faszination Krake - Wesen einer unbekannten Welt
Herausgeber: Leykam Verlag; 1. Edition (16. August 2021)
Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
ISBN-10: 3701182027
ISBN-13: 978-3701182022
Preis: 25 Euro (Hardcover)

Info
ObACHT, Oktopus

(10.12.2021) In „Faszination Krake“ geht es um Wortkonstruktionen, Bionik und den Weltraum, der ja „irgendwie auch nur ein gewaltiger Ozean“ ist. Ein Werk, das nicht nur lehrreich daherkommt, sondern auch verdammt gut aussieht.

Wo wohnen Kraken eigentlich? Woraus bestehen sie und warum können sie sich in kleinste Spalten quetschen? Die achtarmigen Meeresbewohner sind schon eine ganz besondere Spezies. Nicht nur erscheinen sie wegen ihres Aussehens wie Lebewesen von einem anderen Stern, die ganz irdische Mystifizierung als schiffeversenkende Seemonster tut ihr Übriges.

Was den Kraken von Kalmaren und Sepien unterscheidet, lernen Kinder ab acht Jahren in „Faszination Krake“ ebenso wie die Tatsache, dass Kraken rund das Zwanzigfache ihres eigenen Körpergewichts bewegen können, bei einem 50-Kilogramm-Oktopus also immerhin eine Tonne.

Info

Aber nicht nur das. Kraken sind auch verdammt schlau und können komplexe Probleme lösen. Sie dienen als Fußball-WM-Orakel, produzieren schleimige Tinte und protzen – wie der Blaugeringelte Krake – mit tödlichem Nervengift.

Gerade erst erschienen, findet sich „Faszination Krake“ bereits auf der Shortlist zum österreichischen Wissenschaftsbuch des Jahres – und das zu Recht. Die Seiten strotzen von zoologischen Details, das Autoren-Duo sparte nicht an sorgfältiger Recherche. Und obwohl das Buch im Genre „Sachbuch“ verortet wird, plätschert der Text gefällig dahin, erzählt wie eine Lach- und Sachgeschichte mit der Maus.

Ansprechend sind die großzügig eingestreuten, auflockernden Elemente: Kästen „Für Schlauköpfe“ mit noch ner Schippe detaillierter Infos, Ausmalbilder und Mitmach-Möglichkeiten oder eine Seite mit „8 Mal was Witziges“. Natürlich ist es kein Zufall, dass es acht Witze sind.

Etwas überraschend ist die etappenweise unterschiedliche Sprache, von fast schon übertrieben kindlich bis kurz vor Duden. Als hätten zwei Personen dieses Buch geschrieben. Dabei ist allein der Autor Michael Stavarič verantwortlich fürs Geschriebene, während Co-Autorin Michèle Ganser famose Illustrationen beigesteuert hat.

Die wiederum haben es in sich: Dezent in schwarz-weiß gehalten sowie mit sorgfältig und sparsam drapierten Highlights in Gold geschmückt wirken die detaillierten Zeichnungen ausgesprochen edel. Damit ergänzen sie perfekt den ruhigen, unaufgeregten Ton des Buches. Unterwasserszenen wie Wimmelbilder, Großformatiges auf Doppelseiten, Fische, Wale und natürlich zahlreiche Kopffüßer – es gibt einiges zum Betrachten und Suchen.

„Faszination Krake“ ist nicht nur für Kinder ein absolut empfehlenswertes Buch. Auch Erwachsene werden am Ende definitiv mehr wissen über Oktopusse und Co.