Biotechnica 2010 (3)

7. Oktober 2010 von Laborjournal

Assoziiert an die Biotechnica findet übrigens nebenan im Convention Center der 5th World Congress on Preventive & Regenerative Medicine statt. Einer der mit Spannung erwarteten Hauptredner war gestern Aubrey de Grey — laut Wikipedia „ein in Cambridge wohnender in wissenschaftlichen Kreisen umstrittener Bioinformatiker und theoretischer Biogerontologe.“

In England oder den USA zieht de Grey mit seinen Theorien zur Umkehr des Alterns und der „Abschaffung des Sterbens“ normalerweise mehrere hundert Leute zu seinen Vorträgen an –wenn nicht mehr. In Hannover lauschten ganze Dreißig seinen Ausführungen.

Die Frage, die den Laborjournal-Reporter indes am meisten beschäftigte: Trug de Grey nun eine Krawatte, oder nicht?

Biotechnica 2010 (2)

6. Oktober 2010 von Laborjournal

… und auch der „kleine Preis“ — der BIOTECHNICA Studienpreis 2010, verliehen vom Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO e.V.) sowie gesponsert von Roche Applied Science — ist frisch vergeben. Drei Studenten ließen 57 Mitbewerber mit ihren Abschlussarbeiten hinter sich und teilten sich die Plätze auf dem Treppchen.

Wobei VBIO-Präsident Diethard Tautz vom MPI für Evolutionsbiologie in Plön klar stellte: „Die Preisträger können sich sicher sein, dass ihre Arbeiten sehr gut sind. Die anderen waren es aber durchweg auch.“ Diesen Beitrag weiterlesen »

Biotechnica 2010 (1)

5. Oktober 2010 von Laborjournal

Es ist wieder mal soweit: Der harte Kern des Laborjournal/Lab Times-Teams präsentiert sich auf der diesjährigen Biotechnica in Hannover. Diesmal hat das Ausstellervolumen gerade mal für eine Dreiviertel-Halle gereicht. Minusrekord!

Dennoch bereitet sich Verleger H. an unserem Stand mit der Laborjournal/Lab Times-Buttonstanzmaschine auf „Give away“-jagende Besucherfluten vor (siehe Foto). Training ist alles! Mal schauen, ob es sich lohnt.

Übrigens den Biotechnica-Award samt €30,000 gewann gestern abend die belgische Firma Galapagos, eine sogenannte „genomics-based drug discovery company“ mit über 450 Mitarbeitern.

LJ-Biotechnica-Tagebuch (VIII)

9. Oktober 2009 von Laborjournal

noten

Das war sie nun, die Biotechnica 2009. Die LJ-Redakteure sind Donnerstag abend in wildem Ritt über die A5 wieder zurück nach Freiburg. Ankunft etwa Mitternacht.

Aber wie war sie nun, die Biotechnica 2009? Diesen Beitrag weiterlesen »

LJ-Biotechnica-Tagebuch (VII): Chemie-Nobelpreis update

8. Oktober 2009 von Laborjournal

Wir sind kaum  am Stand angekommen, da steht plötzlich Jürgen Brosius da. Brosius, ein alter Bekannter der Laborjournal-Redaktion, ist Professor und Molekularbiologe an der Uni Münster. Und er arbeitete einst jahrelang als Postdoc im Labor von Harry Noller in Kalifornien.

Jürgen Brosius (r.) erklärt, warum Harry Noller den Chemie-Nobelpreis eher verdient hätte.

Jürgen Brosius (r.) erklärt, warum Harry Noller den diesjährigen Chemie-Nobelpreis eher verdient hätte.

Damit war klar, worum sich das Gespräch zuerst drehen wurde: Warum wurde Harry Noller nicht bei der gestrigen Vergabe des Chemie-Nobelpreises mitberücksichtigt? Diesen Beitrag weiterlesen »

LJ-Biotechnica-Tagebuch (VI)

7. Oktober 2009 von Laborjournal

biot10

Zweiter Tag vorüber. Deutlich mehr los als gestern. Viel mehr zufriedenes Lächeln bei den Ausstellern. Obwohl einer immer noch moniert: „Zu wenig Endkunden hier.“ Und das ist wohl wahr. Leute, die tatsächlich aktiv im Labor arbeiten und daher auch regelmäßig Laborbedarf kaufen, sieht man nicht viele. Diesen Beitrag weiterlesen »

LJ-Biotechnica-Tagebuch (V): Chemie-Nobelpreis

7. Oktober 2009 von Laborjournal

11:30 Uhr. Chefredakteur N. kommt zurück von einem Gespräch mit LISA. Leider kein charmantes Wesen aus Fleisch und Blut, LISA steht vielmehr für Life Science Austria. Und an deren Stand begegnete N. nur Männern.

"Komm schon! Wer hat ihn denn nun, den Chemie-Nobelpreis?..."

"Komm schon! Wer hat ihn denn nun, den Chemie-Nobelpreis?..."

„Könnten mal schauen, ob der Chemie-Nobelpreis schon raus ist“, raunt N. Kollegen H. über die Schulter zu, der gerade am Rechner sitzt. Der tippt www.nobelprize.org in den Browser — und nichts passiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

LJ-Biotechnica-Tagebuch (IV)

7. Oktober 2009 von Laborjournal

(Kollege Kai Herfort schreibt:)

biot6

Tag zwei. Eine kleine Zwischenbilanz des ersten Tages. Nichtrepräsentative Blitzumfrage bei den Standnachbarn: Es gab einige gute Verkaufsgespräche, aber insgesamt wenig Besucher, aber die die kamen waren interessiert. „Es sind ja auch Schulferien in Niedersachsen. Wer selbst nicht in den Urlaub gefahren ist, macht Vertretung für diejenigen, die in den Urlaub gefahren sind. Die können also auch nicht aus ihrem Labor heraus um uns besuchen“. So ein Statement einer Standnachbarin.

Und bei uns?

Diesen Beitrag weiterlesen »

LJ-Biotechnica-Tagebuch (III)

6. Oktober 2009 von Laborjournal

Kurz vor Ende des ersten  Messetages noch erspäht:

biot5b
„Forschungstalent — Wer den Messfehler findet, darf ihn behalten“
(Foto: Biotechnica)

LJ-Biotechnica-Tagebuch (II)

6. Oktober 2009 von Laborjournal

Mullis03Gerade hatten die Hamburger Pipetten-Spezialisten von Eppendorf einen ganz besonderen Gast: den Kalifornier Kary Mullis, Erfinder der Polymerase Chain Reaction (PCR) und Nobelpreisträger des Jahres 1993. Amüsant und augenzwinkernd sprach er natürlich darüber, wie das damals war, als ihm die Idee für „seine Erfindung“ kam, die die Molekularbiologie überhaupt erst „Big Science“-fähig machte. Diesen Beitrag weiterlesen »

Information 1


Information 2


Info

Info

Mit dem HandyStep® Touch bringt BRAND® den Touchscreen auch für handgehaltene Geräte ins Labor. mehr

Info

Info

cobas® pro integrated solutions – das neue System von Roche für den Serumarbeitsplatz. mehr

Info

Info

Die WLAN-Funktion der Olympus Kamera ermöglicht ein interaktives Zusammen­arbeiten der Studierenden. mehr