Homöopathie — nix ist drin, nix ist dran!

2. Februar 2010 von Laborjournal

Irgendwie kriegen sowas nur die Engländer hin. Am 30. Januar um 10:23 Uhr schluckten über vierhundert britische Skeptiker vor mehreren Filialen der Apothekenkette BOOTS jeweils eine massive Mega-Überdosis homöopathischer Kügelchen. Schließlich behaupten Homöopathie-Anhänger immer wieder, dass gesunde Menschen nur mal zuviele Kügelchen schlucken sollten — dann würden sie schon sehen, wie sie wirken.

Nun ja, der Massen-Selbstversuch im Rahmen der Kampagne ’1023 — There’s nothing in it brachte vor allem folgendes Resultat: Zu Schaden kam niemand, nicht mal gemerkt hat jemand was (außer den Zucker) — aber jede Menge Spaß hatten die Skeptiker, wie die gesammelten Videos und Bilder der Aktionen zeigen.  Ansonsten ist das Ganze wohl wieder einzureihen als neue Folge der bereits mehr als 200 Jahre währenden Serie „Wie beweise ich, dass Homöopathie tatsächlich wirkt — oder auch nicht“.

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Info
Info
Info

Info

Info

Jetzt im BRAND Serviceportal MyProduct Qualitätszertifikate für Ihre Liquid Handling-Geräte downloaden! mehr

Info

Info

Mit seinen laborbasierten Antigen- und Antikörpertests leistet Roche seinen Beitrag, die Pandemie einzudämmen. mehr

Info

Info

Info

Produktives Pipettieren von 1 bis 384 Kanälen mehr

Info

Info

BIO-CERT® Produkte von BRAND bieten auf die jeweilige Applikation ausgerichtete Qualitätsstufen. mehr