Analytica-Tagebuch 2012 (II)

19. April 2012 von Laborjournal

Es ist Mittwoch abend, und soviel ist schon mal klar: Der Besucherandrang hat enorm zugenommen. Seit Stunden drängen sich die Massen über die bunten Teppiche, und per Flurfunk gelangen immer neue Geschichten an die Ohren der anwesenden Laborjournal-Redakteure.

Ein herrlich komisches, doch leider namenloses Duo: Wer kann helfen?

Etwa die, dass es das frühere Schwergewicht aus Heidelberg, den Gerätebauer Febit, tatsächlich noch gibt – zumindest als dramatisch geschrumpfte Nachfolgefirma und ohne Gerätebau. Dies ist zwar schon seit dem 1. Dezember 2011 der Fall, doch so richtig mitbekommen hat es außerhalb Heidelbergs kaum jemand.

Also: Die Restmasse der Febit Biomed GmbH nennt sich jetzt „Comprehensive Biomarker Center Gmbh“ (CBC) und analysiert für ihre Kunden microRNA-Biomarker. Der Apparatebau rund um die einst hochgelobte Geniom-Plattform hingegen ist endgültig passé. Die um ihr Gründerduo Peer und Cord Stähler sowie 65 deutsche Mitarbeiter erleichterte Firma zählt nur mehr ein gutes Dutzend Leute und sollte eigentlich längst an einen Investor verkauft werden. Da dies nicht klappte, betreibt man eben notgedrungen Dienstleistungen. Warum allerdings ohne Not der etablierte, gut beleumundete Firmenname Febit geschreddert wurde, wissen nur Großinvestor Dietmar Hopp und sein Dievini-Berater Friedrich von Bohlen.

Apropos Firmennamen: Bei denen hat man gelegentlich das Gefühl, dass sie schnell mal – Hopp, Hopp – zwischen erster und zweiter Kaffeepause zusammengedengelt wurden – Hauptsache die Silben „Bio“, „Nano“ oder „Tec“ sind irgendwo im Buchstabenwurm enthalten. In Halle A1 hingegen sprang dem wackerem Wirtschaftsredakteur K., der früher mal Pflanzenforscher war, ein Firmenname ins Auge, der passte wie die Faust in dasselbe: die Xylem Inc., ansässig in White Plains, USA.

Wieso? Nun, der Name Xylem stammt ja aus dem Altgriechischen und steht, wie jeder Botaniker weiß, für das holzige Leitgewebe, das den Wasser- und Salztransport durch höhere Pflanzen erledigt. Und jetzt raten Sie mal, was die „Kernkompetenz“ (furchtbares Wort) dieser amerikanischen Firma namens Xylem ist. Na klar: Wassertransport, Wasserbehandlung und Wasseruntersuchung in Labor und Industrie.

Die Älteren unter uns (und natürlich jene, die in Laboren mit betagter Geräteausstattung arbeiten) werden bestimmt auch noch die unkaputtbaren WTW-Messgeräte kennen, die dort in irgendeinem Eckchen ihr Dasein fristen, angerostet und im 1960er Jahre-Design. WTW, die „Wissenschaftlich-Technischen Werkstätten“ aus Weilheim/Oberbayern (gegründet 1945 von Karl Slevogt), gehören längst ebenfalls zum Xylem-Konzern, der unter dem Tickersymbol XYL an der New York Stock Exchange gehandelt wird und weltweit fast 12.000 Mitarbeiter beschäftigt. Übrigens sehen die ollen pH- und Photometer aus Oberbayern gar nicht mehr so altbacken aus wie einst; sie sind längst mit schicken Digitaldisplays und Softtouchtasten ausgestattet. Ob sie jedoch noch immer so unzerstörbar sind wie damals zu WTW-Gründerzeiten, wird die Zukunft zeigen.

Zu Tränen amüsiert hat den Laborjournal-Reporter an diesem Mittwochnachmittag dann noch die kabarettistische Einlage zweiter herrlicher Kleinkünstler aus Göttingen (?), deren Namen er leider vergessen und deren Werbeflyer er verbummelt hat (es waren jedenfalls nicht die „Science Busters“ aus Österreich und auch nicht Vince Ebert). Auf dem Foto ganz oben sind die beiden zu bewundern – vielleicht kann einer unserer Leser bei der Namensfindung helfen? Die beiden waren göttlich!

Schlagworte: , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Analytica-Tagebuch 2012 (II)“

  1. Winfried Köppelle sagt:

    Rätsel gelöst: Die beiden Komiker heißen Pico Bello bzw. (auf der Messe) „Schräge Professoren“ (und im Zivilleben Jürgen Voges und Peter Becker). Wer sie engagieren möchte, etwa für eine Institutsfeier oder für eine Produktvorführung, der kann dies unter http://www.pico-bello.de tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Information 1


Information 2


Info

Info

Pipettieren, lagern und zentrifugieren Sie Proben in unserem Spiel "Master of Volumes" so schnell wie möglich. mehr

Info

Info

Bestellen Sie noch heute Ihr kostenfreies Exemplar. mehr

Info

Info

Neuer Mehrfachdispenser von BRAND: Das moderne Touch-Bedienkonzept macht die Arbeit einfach und effizient. mehr