Letzte Weihnacht begann ich zu bluten…

22. Dezember 2011 von Laborjournal

Keine Panik, wenn einem beim Zubereiten der Weihnachtsgans das Messer abrutscht. Oder wenn man sich beim Aufstellen des Weihnachtsbaums den Finger einquetscht. Denn wie locker unser Körper mit den resultierenden Blutungen fertig wird, das besingen Zebulon Wilder und Ross Frantzich zuckersüß in ihrer „Gerinnungs-Parodie“ des Klassikers „Last Christmas“:

Trotzdem wünscht die Laborjournal-Redaktion allen Lesern natürlich nicht nur eine fröhliche und erholsame, sondern auch verletzungsfreie Weihnachtszeit — inklusive einem spritzigen Start in ein gut gelauntes und spannendes Jahr 2012. Wir lesen uns wieder im neuen Jahr!

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Information 1


Information 2


Info

Info

Info

INTEGRA Biosciences gibt Ihnen die Chance, einen ASSIST PLUS-Pipettierroboter zu gewinnen. mehr

Info

Info

Zuverlässige -80°C in Gefrierschränken werden mittels luft- oder wassergekühlter Kompressoren erzeugt. mehr

Info

Info

Informieren und Vernetzen Sie sich zum Thema analytische Flüs­sig­keits­chro­mato­grafie. Teilnahme kostenfrei mehr