Das leise Sterben eines Blogs

21. Juni 2011 von Laborjournal

Das SciBlog ist vielleicht mausetot (die Protagonisten sind sich ziemlich uneinig… – siehe Kommentare unten!).

– Wie auch immer, hier der mutmaßliche Stand der Dinge am 11. Juli 2011: Die „Plattform für Wissenschaftskommunikation in Österreich“ starb unlängst einen leisen, weithin unbemerkten Tod. Wer die altbekannte URL in die Adressliste seines Browsers eintippt, landet seit einigen Wochen auf einer Website der Deutschen Telekom mit dem Kommentar „Die von Ihnen eingegebene Internetadresse www.sciblog.at konnte nicht gefunden werden.“ (eine Ausweichadresse scheint es aber zu geben; siehe Kommentar von „Nobility“ unten).

Das Aus deutete sich an. Gerade in den letzten Monaten war kaum noch etwas los auf dem SciBlog. Schade, denn in seinen Hochzeiten um 2008/2009 gehörte das Ösi-Blog zu den Besseren im Lande.

sciblog.at kommentierte die Themen Wissenschaftskommunikation, Internet und Bloggen. Die österreichischen SciBlogger wollten mit ihrer Plattform, Zitat!, „die Vernetzung der Community, den inhaltlichen Austausch und die theoretische und methodische Reflexion im wachsenden Bereich der Wissenschaftskommunikation fördern“. Initiiert wurde der Austria-Blog von Absolventen und Lehrenden des Lehrgangs SciMedia 1.0 & 2.0, aus dem auch der Verein SciCo („Verein für Wissenschaftskommunikation“) hervorging.

Das Halbdutzend regelmäßiger Content-Zulieferer – „Gigge“, „Jupe“, „Nobility“ und Co. – ist damit wohl erstmal arbeitslos, zumindest als Web-Blogger. Da sie ihrer kleinen Community keinen Abschiedsbrief hinterlassen haben (zumindest haben wir keinen gefunden), ist ihr weiterer Verbleib im Internet derzeit unbekannt.

Die Gründe für den Exitus? Laut SciBlogMitinitiator und Vielblogger „Taschwer“ hatte sich der Alumni-Verein, der sich nach einem Wissenschaftsjourno-Lehrgang gegründet hatte und aus dem auch das SciBlog entstanden war, aufgelöst. Der Blog sei, so „Taschwer“ gegenüber Laborjournal, quasi zum Kollateralschaden geworden.

So schnell kann’s gehen im Web. Wir senden letzte Grüße und hoffen auf ein Wiedersehen irgendwie irgendwo irgendwann im Netz.

Nachtrag 8. Juli: Anscheinend gibt’s den SciBlog doch noch. Mehr in den nachfolgenden Kommentaren (#1); zum neuen Standort geht mit diesem Link. Sorry und welcome back!

Nachtrag 11.Juli: … oder er ist vielleicht auch doch tot (siehe Kommentar #3). Die Protagonisten sind sich nach wie vor uneinig – und dem Autor dieses Postings ist’s bald zu blöd.

7 Gedanken zu „Das leise Sterben eines Blogs“

  1. Nobility sagt:

    Ganz tot ist der sciblog nicht, genaugenommen ist er nur auf eine kostengünstigere URL umgezogen

    http://business.twoday.net/sciblog

  2. Winfried Köppelle sagt:

    Ich danke „Nobility“ für diese Info samt neuer URL & Link.

    Allerdings wundere ich mich etwas, dass selbst manch Mitinitiator und SciBlog-Vielfachblogger („Taschwer“) nicht so recht informiert zu sein scheint (zumindest am 21. Juni war er’s nicht), wie’s mit dem eigenen Projekt weitergeht. Nun ja. Oder ist er nicht mehr an Bord?

  3. jupe sagt:

    Hi, ich bin nach wie vor hier zu finden: http://jupe.twoday.net

    Ja, der Verein wird im Laufe dieses Jahres aufgelöst, er besteht bis dahin natürlich noch weiter – die Internetadressen wurden gekündigt und irgendwann ist es eben dann soweit. Da sich für das Bestehen des SciBlogs niemand engagiert hat, ist die Auflösung ein notwendiger Schritt. Ohne jemanden, der im Impressum stehen will bzw sich administrativ drum kümmern möchte, ist so ein Projekt leider nicht weiterführbar. Schmerzlich, aber so ist es.

    Eine Richtigstellung: Taschwer war nicht Mitinitiator des Blogs, Mitblogger natürlich schon. Keine Ahnung, warum er sich an die Infos nicht erinnern konnte, ist natürlich schade, dass das Verwirrung auslöst und ein seltsames Licht auf den Verein und den Blog wirft.

    Abschiedsblogbeitrag kommt schon noch. Aus dem Grab oder so 🙂 danke für die netten Worte jedenfalls.

    Liebe Grüße, Julia

  4. Winfried Köppelle sagt:

    Hm, jetzt blick ich nicht mehr durch, ehrlich:

    – „Taschwer“ sagt: Verein aufgelöst, Blog tot
    – „nobility“ sagt: Blog nur umgezogen und gar nicht tot
    – „jupe“ sagt: Verein wird aufgelöst werden, keiner engagiert sich mehr für Blog, ergo tot (schon jetzt oder zumindest bald)

    Was denn nun????? Zumindest ne gewisse Uneinigkeit scheint ja schon zu herrschen im SciBlog-System…

  5. jupe sagt:

    Ein paar Dinge zur Aufklärung: sowohl Taschwer als auch Nobility wurden natürlich vor mehreren Monaten über die Vereinsentscheidungen informiert bzw waren teilweise auch selbst bei der letzten Generalversammlung anwesend, wo wir einstimmig (!) die Entscheidungen getroffen haben; ihre unklaren Aussagen ärgern mich, weil sie eine unnötige Verwirrung bringen.

    Wir hatten dort beschlossen:
    der Verein wird im laufe dieses Jahres aufgelöst (dh: es gibt ihn bis dahin natürlich weiter!), wenn sich niemand um den Blog kümmern will (dh: die Administration und Finanzierung übernehmen) bedeutet das weiters: auch der Blog wird sterben, da ja der Verein für den Blog zuständig ist.

    Wenn ihr Blog-Dinge wissen wollt bzw Vereins-Dinge, dann schreibt am besten eine Mail an scico @ gmx . at (siehe Impressum vom Blog), die wird an die Obfrau weitergeleitet, die euch kompetente und kohärente Infos geben kann.

    Der Blog ist auch nicht „umgezogen“, er lag immer schon auf business.twoday.net/sciblog – die Weiterleitung auf http://www.sciblog.at gibt es ab sofort nicht mehr, da die Url nicht weiter beauftragt wurde. Sobald die Bezahlung auf business.twoday.net ausläuft, ist das dort auch nur mehr ein Archiv der bisher geschriebenen Beiträge. Außer, jemand übernimmt den Sciblog.

  6. Winfried Köppelle sagt:

    Ok, klare Worte. Tut mir leid, dies alles hier öffentlich besprechen zu müssen, was natürlich nicht meine Absicht war.
    Leider konnte ich zum Zeitpunkt des initialen Postings nicht ahnen, was mein gut gemeinter Nachruf alles nach sich ziehen würde. Aber die Sache ist nun mal bereits in der Welt bzw. im LJ-Blog, tja, blöd gelaufen. Ich hoffe, nun ist die Sache wenigstens geklärt.
    Vielleicht wurde ja sogar ein Mentor aufmerksam und nimmt sich des SciBlogs an. Ich würd’s Euch wünschen.

  7. jupe sagt:

    hi, macht garnix. irgendwo muss die sache ja in die welt und mich hast du damit motiviert, endlich wieder mal was über den blog zu schreiben, ein nach/zwischenruf fehlt definitiv. weil stillschweigen ist im internetz nicht so gut. ich werd das mal mit der obfrau besprechen. ciao, jupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Information 1


Information 2


Info

Info

Pipettieren, lagern und zentrifugieren Sie Proben in unserem Spiel "Master of Volumes" so schnell wie möglich. mehr

Info

Info

Bestellen Sie noch heute Ihr kostenfreies Exemplar. mehr

Info

Info

Neuer Mehrfachdispenser von BRAND: Das moderne Touch-Bedienkonzept macht die Arbeit einfach und effizient. mehr