Lockdown-Kämpfe im Labor

14. Januar 2021 von Laborjournal

 

In unserer Reihe „Forscher Ernst und die Corona-Krise“: …

 

 

(Gezeichnet von Rafael Florés. Jede Menge weiterer Labor-Abenteuer von „Forscher Ernst“ gibt es hier.)

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Lockdown-Kämpfe im Labor“

  1. Peter Gross sagt:

    Labor-Shutdown? LOL, wir dürfen seit Mai ununterbrochen arbeiten. Zuhause bleiben vielleicht ein paar Postdocs, die ihre Paper schreiben. Aber als TA/Doktorand darf man seine 8h absitzen (oder weniger, kontrolliert eh keiner). Abstand ist sowieso ausgesetzt, Maske muss man tragen, und mehr als 5 Kontakte hat man ja immer. Aber streng verboten, wenn ich einen Schritt aus dem Labor mache, völlig irrsinnig. Dass die meisten zu Mittag zusammensitzen, dürfte auch klar sein. Das Einzige, was gut ist: keine langweiligen Seminare oder unnötigen Journal Clubs mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Info
Info
Info

Info

Info

Zum vierzigjährigen Jubiläum verlost INTEGRA 100 PIPETBOY acu 2 Pipettierhilfen. mehr

Info

Info

Wie gut schneidet Ihr Labor ab? Nehmen Sie an der Umfrage teil und vergleichen Sie sich mit über 3.000 Laboren. mehr

Info

Info

So einfach, flexibel und skalierbar sind die modularen NEBNext UltraII Kits für Ihre Illumina NGS Library Prep mehr

Info

Info

Gesucht werden Patienten mit ungeklärter Entwicklungsstörung, Epilepsie und Sprachschwierigkeiten mehr